Das Modellprojekt „Vaterzeit im Ramadan?!“ sensibilisiert die deutsche (Fach-)Öffentlichkeit für die spezifischen gesellschaftlichen Herausforderungen, mit denen sich als muslimisch wahrgenommene Männer konfrontiert sehen.

Mit unserer modularisierten Weiterbildung und einer Wanderausstellung thematisieren wir diskriminierende Wahrnehmungsschablonen in der deutschen Gesellschaft, die zum erstärkenden antimuslimischen Rassismus beitragen.

Zu Beginn des Projekts stand für uns als Familienverband die Wahrnehmung von einer so gedachten muslimischen Männlichkeit im Kontext von Vaterschaft im Fokus. Mittlerweile hat sich der Fokus gemäß den öffentlichen Debatten verschoben.


Cookie-Einstellungen

Bitte wählen Sie eine Option. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Wahl finden Sie unter Hilfe zu Cookies.

Bitte wählen Sie eine Option, um fortzufahren.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe zu Cookies

Hilfe zu Cookies

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Erstanbieter Cookies zulassen:
    Auf dieser Seite befinden sich keine weiteren Cookies, außer technisch notwendige Session-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Keine Cookies zugelassen (außer den technisch notwendigen).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Sehen Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück zu Einstellungen