Wir entwickeln modularisierte Weiterbildungen, in denen die Themenbereiche Geschlechterbilder und Islam den Ausgangspunkt für die Vermittlung interkultureller Kompetenzen bilden. Wir sehen uns als ein Projekt, dass die Etablierung einer rassismuskritischen Bildungsarbeit voranbringt und sich mit diskriminierend wirkenden Wahrnehmungsroutinen insbesondere gegenüber den “Muslimen” und dem “Islam” auseinandersetzt. Bei unserer Bildungsarbeit greifen wir genau jene Irritationen und Missverständnisse auf, die in Interaktionen mit muslimischen Vätern und ihrem familiären Umfeld Probleme verursachen und den Blick auf vorhandene Ressourcen und Potenziale verstellen. Unsere Weiterbildungen vermitteln und stärken Analyse- und Reflektionskompetenzen für die pädagogische Arbeit in Schulen, Kindertagesstätten, Bildungs- und Beratungseinrichtungen. Sie zielen darauf ab, praxisnahe Handlungsansätze  für einen konstruktiven Umgang mit kultureller Vielfalt und unterschiedlichen Wertorientierungen zu weiterzuentwickeln. Unsere Angebote richten sich an Fachkräfte und Multiplikator*innen, die in staatlichen Einrichtungen, Verbänden, Berufsvereinigungen sowie zivilgesellschaftlichen Netzwerken, Initiativen und Organisationen tätig sind. Gern bieten wir unsere Weiterbildungen auch für Institutionen und einzelne Arbeitsgruppen als Inhouse-Seminare an.


Der Verband binationaler Familien und Partnerschaften verbindet als interkultureller Familienverband seit vielen Jahren die Themen Familie und Migration. Die Geschäftsstelle in Leipzig verfügt durch vielfältige Beratungsangebote und als langjähriger Träger von Projekten eine praxisorientierte Expertise in den Themenfeldern Migration, Interkulturalität und Diskriminierung. Durch die intensive Auseinandersetzung mit spezifischen Erfahrungen und Anliegen von Vätern mit Migrationsgeschichte (Projekt „Stark für Kinder – Väter in interkulturellen Familien“ – 2011-2014) wurden die vorhandenen Kompetenzen erweitert.

Das Projekt „Vaterzeit im Ramadan?!“ baut auf diesen vielschichtigen Erfahrungen auf. Die langjährigen Erfahrungen in wissenschaftlicher Auseinandersetzung und politischer Erwachsenenbildung fließen auch in unsere analytische und methodische Aufbereitung geschlechtsspezifischer Zuschreibungen gegenüber muslimischen Männern und Vätern ein.

 

Datum/Zeit Veranstaltung
01.12.2017 - 20.12.2017
Ganztägig
"Ein muslimischer Mann - Kein muslimischer Mann?!"
Pöge Haus e.V., Leipzig
12.12.2017
9:00 bis 16:00
Workshop "Islamfeindlichkeit - Geschlechterbilder - Männlichkeit(en)"
Pöge Haus e.V., Leipzig

Powered by Events Manager